News

26.06.2017

SAISONHÖHEPUNKT AHOI & KUBB EM

Die beiden Saisonhöhepunkte rücken immer näher und es wird fleißig geübt im Trainingslager. Am Wochenende gehts dann nach Rostock zum AHOI Beachkubb und am 22.07.17 heißt es erneut Heimspiel bei der Kubb EM im Jahn-Sportpark.

Die Kubbsaison ist im vollen Gange und die falklinge präsentieren sich in einer guten Form. Unter Anderem konnte ein sehr gutes Ergebnis beim Benefizturnier erreicht werden (Platz 5) und beim Gipfeltreffen war sogar das Treppchen drin.

In den folgenden Wochen müssen sich die falklinge wieder als Team präsentieren, denn es stehen die Saisonhöhepunkte als Team an. Zunächst geht es am Wochenende mit der Mannschaft nach Rostock. Dort findet zum vierten Mal das AHOI Beachkubb statt. Die Reise werden Börnie, Silas und Andi antreten und versuchen beim ausverkauften Turnier (32 Teams) um die vorderen Plätze mitzuspielen.

Drei Wochen später versuchen wir einen erneuten Anlauf bei der Kubb EM in Berlin. Das Team wird aus Pippo, Silas und Andi bestehen. Team zwei tritt an mit Börnie & Tina und wird durch Inge vom durstigen Holz ergänzt.

Als kleinen Rückblick, hier ein paar Fotos der bisherigen Saison.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf ein baldiges auf dem Kubbfeld!

04.05.2016

FALKLINGE.COM GEWINNEN ERSTES TURNIER SEIT IHRER GRÜNDUNG

Falklinge.com siegen am vergangenen Samstag beim Gipfeltreffen 2016 gegen die Gipfelstürmer im Finale und holen ihren ersten Turniersieg nach 3 Jahren.

Nach einer souveränen Vorrunde wird auch die Siegerrunde erfolgreich bestritten. Am Ende stehen die falklinge ganz oben auf dem Treppchen.

 

Am Samstag den 30.04. traten die falklinge.com in der Besetzung Andi, Silas & Elli bei der siebten Auflage des Gipfleltreffens in Berlin an. Im Stadion 1. Mai trafen die falklinge zunächst auf Berlin CS, Räuber Hotzenklotz 1 und Das Imperium der Erdmännchen schlägt zurück. Alle Spiele wurden klar gewonnen und so zogen die falklinge in die Siegerrunde ein. Dort bekamen sie es mit wayne interessierts zu tun. Das Team aus Dresden bewieß sich als harter Gegner. Kiff, Rooney & Machete hatten den Sieg im entscheidenen 3. Satz fast in der Tasche, aber verfehlten den Königswurf. Da wiedereinmal der Tie-Break die Entscheidung bringen musste und nicht mehr viele Kubbs das Spielfeld zierten, siegten die falklinge etwas glücklich nach wenigen Runden später.

Im Halbfinale der Siegerrunde standen nun die Gipfelstürmer, um Weltmeister Jais&Heiko unterstützt durch Gesine, bereit. Völlig überraschend war dieser Gegner aber garnicht in Form und ließ die falklinge mehrmals ins Feld. Am Ende war es ein klares 2:0 für die falklinge, die bewiesen das es an diesem Tag nicht einfach sein wird sie zu schlagen.

„DERBYTIME, DERBYTIME“ hallte es im Stadion 1. Mai, denn im Finale der Siegerrunde, um den Einzug ins Finale, kam es zum Duell mit dem Durstigem Holz um Roman, Grille & Heiko. Diese legten im ersten Satz mit 4 geholten Basiskubbs, inkl. Dubi durch Grille, mal so richtig los und gewannen Satz 1 klar und deutlich. Aber in Satz 2&3 schien es so als wäre das Pulver schon verschossen. Die falklinge spielen ihren Stiefel souverän runter und gewann auch dieses Spiel am Ende verdient.

Danach hieß es abwarten. Eine völlig neue Situation für das Team. Erst nach 1,5 Stunden standen dann die Gipfelstürmer als Gegner um die Trophäe fest. Es sollte ein anderes Spiel werden und die falklinge starteten etwas nervös. Nach einem verpatztem Einwurf landete ein eingeworfener Kubb direkt am König, da passte kein Blatt Papier dazwischen. Beim Versuch den Kubb abzuwerfen fiel der König mit und Satz 1 ging an die Gipfler. Aber danach wurden die Basics wieder bedient und die Gipfler machten Fehler um Fehler. Ergo ging Satz 2&3 völlig verdient an Andi, Silas & Elli.

Damit sicherte  sich die falklinge.com ihren ersten Turniersieg und präsentierten sich wiedermals in brillanter Form in dieser Saison. Wir werden sehen wie die nächsten Turniere in Jena&Dresden verlaufen, aber mit den falklingen ist auf jeden Fall zu rechnen!

gipfel2016

 

 

By Andi

19.04.2016

FALKLINGE.COM HOLEN 7. PLATZ BEI HOCHKLASSIG BESETZTEM SAISONAUFTAKT

 

Falklinge.com konnten am zurückliegenden Samstag mit einem Erfolg in die neue Saison starten. Beim traditionellen Benefizturnier vom Durstigen Holz e.V. scheiterte man nach einer souveränen Vorrunden- und Achtelfinalleistung erst im Viertelfinale denkbar knapp an dem schwedischen Vertreter „auh-laug-eth“ und ließ unter den 47 Teilnehmenden diverse Top-Teams hinter sich.

 

Am Samstag den 16.04. traten Falklinge.com in der Besetzung Andi, Phil & Kai beim alljährlichen Benefizturnier unter der Organisation des Durstigen Holz e.V. auf der Hanne-Sobek-Sportanlage im Wedding zum Saisonauftakt an. Bereits am Tag zuvor wurde die Vorrundengruppe ausgelost, in der man fast ausschließlich auf unbekanntere Teams stoßen sollte. Lediglich der Vertreter „auh-laug-eth“ aus Schweden war einer, dem man bereits von vornherein eine sehr starke Leistung zutrauen konnte. Dementsprechend verliefen die Gruppenspiele dann auch. Vier von ihnen konnten zügig und ohne Probleme gewonnen werden. Lediglich gegen „auh-laug-eth“ gab es nach einer engen Partie eine Niederlage. Somit schloss man die Vorrunde ungefährdet als  Zweiter ab und qualifizierte sich für das Achtelfinale.

 

Unter den letzten 16 waren mit den Kubbings ‑ dem mehrfachen Welt- und Europameister, den Gipelstürmern, Schindhardt, PKJ und mehreren Schweizer Teams fast ausschließlich Top-Teams vertreten, von denen durch die KO-Runden-Auslosung bereits hier einige aufeinanderstießen und entsprechend auch die Segel streichen mussten. Falklinge.com jedoch war mit dem Losglück im Bunde und traf auf ein unerfahrenes Team, das abermals in wenigen Minuten besiegt und der Einzug in die Runde der letzten 8 perfekt gemacht werden konnte.

 

Wie der Turnierbaum so wollte, bekam man es im Viertelfinale erneut mit den Schweden von „auh-laug-eth“ zu tun. Die Zeichen standen also auf Revanche und das Match ging auch ausgezeichnet los. Bereits mit den ersten Würfen konnten einige Basiskubbs abgeräumt werden, die Restlichen folgten nur kurz darauf, sodass man schnell 5:0 nach Basiskubbs führte und sich die erste Gelegenheit des Königswurfs erarbeitete – zahlreiche weitere sollten folgen! Zum ersten Mal am Tage wurde Falklinge.com die geltende „Sure-Shot-Regel“ zum Verhängnis! Während „auh-laug-eth“ munter an sämtlichen Basiskubbs vorbeiwarf, verfehlten wir ganze elf Königswürfe, bis der Zwöflte dann endlich saß und der erste Satz gewonnen wurde.
Im zweiten Satz waren „auh-laug-eth“ dann wie ausgewechselt. In den ersten zwei Runden räumten sie alle Basiskubbs ab und trafen den König auch umgehend. Der dritte Satz musste also die Entscheidung bringen. Falklinge.com starteten, wie im ersten Satz, stark und spielten schnell eine deutliche Führung heraus. Wieder bekam man die Chance, als erstes auf den König zu werfen. Diese vergab man aber erneut viermal. Als dann einmal nicht alle Feldkubbs beseitigt wurden und die Schweden somit ins Feld vorrücken durften, wendete sich die Partie schlagartig. „Auh-laug-eth“ glich nach Basiskubbs aus und traf dann auch souverän den Königswurf. Das Ausscheiden für Falklinge.com aus der KO-Runde war besiegelt.

In der darauffolgenden Platzierungsrunde hatte man noch die Gelegenheit, bis auf Platz fünf vorzustoßen. Allerdings verlor man das erste Spiel gegen Thirsty Salt und gewann im Anschluss gegen Y.o.k.o.  die Partie um Platz 7.

Alles in Allem ist dies eine sehr ordentliche Platzierung, die man im Vorfeld sofort unterschrieben hätte. Zwar war das Ausscheiden auf diese Art und Weise im Viertelfinale bitter, jedoch hatte man zuvor bei der Auslosung auch erhebliches Glück, sodass es unter dem Strich ein zufriedenstellender Turnierverlauf war.

 

Das Wichtigste an diesem Tage waren ohnehin die Einnahmen für den guten Zweck, die durch das Turnier generiert werden konnten. Wir hoffen, der Durstige Holz e.V. konnte hier eine schöne Summe einstreichen und bedanken uns beim Veranstalter für die tadellose Organisation!

 

by Kai

27.07.2015

Der Saisonhöhepunkt wartete wieder auf uns, es hieß EUROPAMEISTERSCHAFT. Diese fand wieder direkt vor unserer Haustür statt und wir meldeten zwei Teams.

 

Team eins bestand aus Pippo, Kai, Silas und Andi, Team zwei aus Elli, Börnie und Tina.

Während Team eins es mit Teams aus Holland, Belgien und dem Geburtstagskind Aline zu tun bekam hatte Team zwei schon eine echte Todesgruppe. Sie spielten gegen die Gipfelstürmer, Team Austria und irgendwas mit KubbLungsschaden. Am Ende belegte Sie Platz drei und waren immerhin noch für die Hauptrunde qualifiziert.

Team eins fegte über das Team aus Holland und das Geburtstagsteam um Alina hinweg. Im entscheidenden Spiel um den Gruppensieg gegen Dissers (BEL, am Ende Platz 11) unterlagen wir, nach einem perfektem Spiel des Gegners. Es war glaube ich die schnellste Niederlage der Vereinsgeschichte. Aber Platz 2 in der Gruppe sicherte uns die Siegerrunde, aber die Losfee (oder Heikos Turnierbaum) bescherte uns gleich einen der Titelfavoriten nämlich RZKKHC (Am Ende Platz 3). Diese zogen dann auch verdient weiter und wir mussten uns durch die Hauptrunde kämpfen. Wir spielten wieder gegen ein belgisches Team de Mirakelkubbers 3 (Am Ende Platz 16). Aber das war kein drittes Team, sichere Treffer und zack entschied der erste Fehler unserer Seite und das Spiel war beendet, zack wir waren draußen. Unserem zweiten Team erging es genause, sie schieden in der ersten Runde der Hauptrunde aus und erspielten sich am Ende einen guten 55. Platz. Für die erste EM garnicht so schlecht, wenn man bedenkt, dass 90 Teams an den Start gegangen sind.

Team eins musste nun in die Platzierungsrunde. Es ging nur um Platz 33-48. Am Ende wurde es Platz 34 und damit ein versöhnlicher Abschluss, obwohl der Anspruch vor dem Turnier ein anderer war.

Danach stand nur noch der Support im Vordergrund und die ein oder andere Flasche Berliner Luft. 🙂 Wir gratulieren vor Allem RZKKHC zum erreichen des 3. Platzes und wünschen viel Erfolg für die WM.

Den Sieg im Finale errungen die Kubb’ings mit 2:1 gegen die Gipfelstürmer. Es war eine Windschlacht und kaum ansehnlich. Bei diesen Bedingungen war einfach kein gutes Kubb möglich und vielen haben sich nach ihrem Bett gesehnt und hätten lieber die schönsten Bahnstrecken Europas angeschaut. 🙂

 

Vielen Dank an die Veranstalter und viel Erfolg den Kubb’ings. Holt den Hattrick in Schweden!!!

02.10.2014

Ein inneres Blumenpflücken und ganz viele lachende Gesichter. Damit könnte die erste Berliner-Champions-Trophy beschrieben werden. Die Anzahl und Mischung der Teams war perfekt und das Wetter tat sein Übriges.

Bei strahlendem Sonnenschein traten 16. Teams an, die erste Berliner-Champions-Trophy für sich zu entscheiden. Nachdem den Teilnehmer bewusst wurde, dass es nicht nur einen designten Pokal (danke @Alexander Schulz), sondern auch ne Flasche Berliner Luft gab, steigerte sich die Motivation ins Unermessliche. Der Spielmodus sah 4 Vierergruppen vor und versprach eine spannende Vorrunde mit teilweise hochklassigen Partien und lautem Geschrei auf der Spielwiese. Nach mehreren Runden Bier und der ein oder anderen Schale Chili waren die Gruppenspiele beendet und es ging in die K.O.-Runde.

Die Achtelfinals bürgten die ein oder andere Überraschung und das erste Marathonmatch war geboren. „Kein Klotz“ und falklinge.com/drei lieferten sich ein Match auf Augenhöhe, bei dem nach Tie-Break, am Ende „KeinKlotz“ siegt (noch 4 Klötzer im Spiel). Des Weiteren verabschiedete sich der Gruppenerste aus Gruppe B überraschend. Henk der Zerstörer hatte nach der Vorrunde wohl schon ein „Rum-Problem“ 🙂 .

Unter den letzten acht kam es wieder zu einer krassen Überraschung, Team Kubb á la Kubb überraschte an diesem Tag einige Gegner und im Viertelfinale traf es die SaaleSuffSäcke. In den anderen Viertelfinals wackelte der 1. FC ThULB gegen „KeinKlotz“, auch dieses Match wurde zum echten Marathon für beide Teams. falklinge.com/eins setzte sich souverän gegen die 2 Kubber für ein Halleluja durch (und das mit dem Set von Ole 🙂 ). Die Favoriten vom durstigen vize-besic wurden ihrer Rolle gerecht und siegten gegen Berlin CS.

Dann wurde es kribbelig, HALBFINALE.

Das durstige vize-besics bekam es mit den Überfliegern von Kubb á la Kubb zu tun und zeigte schnell wo der Frosch die Locken hat und siegte glatt in 2 Sätzen. Im anderen Halbfinale trafen die Gastgeber falklinge.com/eins auf die starken Gäste aus Jena 1.FC ThULB. Der erste Satz ging verdient und klar an die Gäste, die Falklinge hatten keine Chance und ein nicht fallen wollender Kubb spielte auch noch eine gewichtige Rolle. Der zweite Satz war viel ausgeglichener, aber der 1. FC ThULB entschied diesen nach 4 verworfenen Königswürfen dann doch endlich für sich und zog ins Finale ein.

Das Spiel um Platz drei ist schnell erklärt…Sieg der Falklinge gegen die Potsdamer von Kubb á la Kubb.

Das Finale, bei leicht einsetzender Dämmerung, entschieden die Jenaer für sich. Für die Verlierer Roman und Mattis gab es nur den Trost der gewonnenen Flasche Pfeffi.

Zum Gesamtergebnis

DANKE AN ALLE UND HOFFENTLICH BIS ZUM NÄCHSTEN JAHR!!!

Berliner Champions Trophy 2014

25.08.2014

Hey Ho,

unter dem Motto „wieso nicht“ starteten Elli und Andi bei den diesjährigen World-Mixed Master in Berlin, der inoffiziellen Deutschen Meisterschaft im Mixed. Immerhin waren 29 Teams gemeldet und das Teilnehmerfeld versprach spannende und hochkarätige Spiele.

Die Falklinge wurden in Gruppe D1 gelost und starteten in einer 5er Gruppe.

falklinge.com Plan B 5:0
falklinge.com Team Blau 5:0
falklinge.com Komma her! 2:3
falklinge.com Rhein-Spree-Kubb-Connection 5:0

 

  1. falklinge.com
17 Pkt.
  1. Komma her!
16 Pkt.
  1. Team Blau
10 Pkt.
  1. Plan B
5 Pkt.
  1. Rhein-Spree-Kubb-Connection
2 Pkt.

 

Damit zogen wir als Gruppensieger direkt in die Siegerrunde. Dort warteten 25499er aus Tangstedt und besiegten uns glatt und verdient in 2 Sätzen. Hieß für uns wieder zurück in die Hauptrunde und beißen.

Um noch den Traum von einem Pokal Wirklichkeit werden zu lassen müssten nun die Kubbisten 2 geschlagen werden. Die kleine Frauke (8 Jahre) versuchte alle Tricks, um uns mit Ihrer süßen Art zu beeinflussen doch Elli und Andi waren zu stark in diesem Spiel und zogen in die nächste Runde.

In der nächsten Runde standen Berlin CS bereit für ein 3 Satz Match, aber die Falklinge waren immernoch in bestechender Form und benötigten lediglich zwei Spiele, um in die nächste Runde einzuziehen.

Die Auslosung bescheerte uns Natural born Kubbers, mit Roman vom durstigen Holz. Wir machten es kurz und von einem angeborenen Gen war von den NbK nichts zu sehen. Wieder war auf Elli in den entscheidenen Situationen verlass und Sie glänzte mit einem Wahsinns-Tripler.

Im Halbfinale der Hauptrunde ging es dann wieder gegen die 25499er. Aus Zeitdruck musste diese Partie in einem 3-Satz-Match á 20 Minuten entschieden werden. Der erste Satz ging dann sofort in den Tie-Break und die 25499er gewannen. Im 2. Satz fanden wir unseren Touch wieder und siegten schnell und souverän. Satz 3. musste die Entscheidung bringen. Wieder ging der Satz in den Tie-Break und die 25499er nutzen den Vorteil zum Sieg.

In der Platzierung um Platz 4 oder 5 mussten wir nun noch gegen alte Bekannte antreten. NichtsDestoKlotz trat gegen uns an, aber die Luft war nach dem ärgerlichen Ausscheiden raus und wir verabschiedeten uns mit einem starken Platz 5. aus dem Turnier.

 

Vielen Dank & bis zur 1. Berliner Champions Trophy am 27.09.2014

2. WMM

1. Gipfelstürmer
2. Ich & Du
3. 25499er
4. NichtsDestoKLOTZ
5. falklinge.com
6. CC Solo
7. Natural born Kubbers
8. Schünchen
9. durstiges Schünchen
10. Berlin CS
11. Kubbkolonne
12. Gneven
13. Biersekte
14. Taubtrüber Ginst am Musenhain
15. SchünEcko
16. Team Blau
17. SchünZIG
18. Ach ja?
19. Komma her!
20. Die Kubbisten 2

29. SSC Inkognito 12

 

22.08.2014

Liebe Freunde,

am vergangenen Wochenende spielten wir ein kleines feines Turnier zur Rettung der Dorfkirche in Bechlin (Brandenburg). Da die Spielregeln zwei Spieler pro Team vorsahen, nahmen wir mit zwei Teams teil.

Das Turnier gliederte sich in zehn 4er-Gruppen. Team Silas/Andi spielten in Gruppe 7 und Team Kai/Philipp in Gruppe 9. Gespielt wurde 20 Minuten mit einem weniger guten „dänischen Bettenlager“-Set. Team Silas/Andi verloren Spiel 1 gegen die Lokalhelden im Ritterkostüm, danach gewannen Sie souverän Spiel 2&3 und beendeten Gruppe 7 auf Platz 2. Die tragischere Gruppe war Gruppe 9 mit Team Kai/Philipp. Sie gewannen 2 Spiele und musste trotzdem die Segel bereits in der Gruppephase streichen. Grund war ein Sieg nach Zeitllimit, der einen ziemlich unfairen Charakter hatte, da die Nettozeit noch nicht vorbei war.

Das Achtelfinale gegen ein Team aus Stendal wäre auch fast das Ausscheiden für Silas und Andi gewesen, doch der Gegner nutze die schnelle Chance zum Sieg nicht und wir zogen dann doch souverän ins Viertelfinale ein.

Im Viertelfinale warteten dann die Gruppensieger aus Gruppe 9. Da war noch einen Rechnung offen. Bei einem hochklassigen Match (im strömenden Regen), bei dem gefühlte Stunden sieben Kubbs regelmäßig die Seiten wechselten, siegten wir dann sehr verdient und zogen ins Halbfinale ein.

Die Halbfinals waren komplett. Wir spielten gegen sehr erfahrende Männer vom lokalen Autohaus. Im anderen Halbfinale die Gipfelstürmer gegen die Ritter aus unserer Vorrundengruppe. Der Modus sah 2 Gewinnsätze vorraus. Beide Halbfinals wurden von den „Favoriten“ eindeutig in zwei Sätzen gewonnen. Wir hatten es geschafft und spielten unser erstes Finale.

Finale: Glückwunsch an die Gipfelstürmer

Bechlin 2014

Danke, Liebe Grüße & bis zu den World-Mixed-Masters

falklinge.com

28.07.2014

Hallo Leute,

als kleinen Rückblick zur Kubb-Europameisterschaft ein Video von uns:

Alle weiteren Informationen HIER!

12.07.2014

Hallo Leute,

 

nach der Deutschen Meisterschaft ist vor der Europameisterschaft und zwischdurch war nochmal ein Spieltag der Berlin-Liga. Alle Informationen wurden aktualisiert und sind hier zu finden unter:

12. Deutsche Meisterschaft

3. Spieltag Berlin-Liga

4. Europameisterschaft am 19.07.14 in Berlin

 

Viel Spaß beim stöbern!!!

 

Werbung in eigener Sache. Am nächsten Samstag würden wir uns über jede Unterstützung bei der Kub-EM im Laufstadion Jahnsportpark freuen. Beginn ist 10 Uhr und wir spielen unsere ersten Begegnungen auf Platz B3/B4.

16.05.2014

Liebe Freunde,

 

am gestrigen Donnerstag startete die Berlin-Liga 2014. Mit 4 Siegen aus 5 Spielen starteten die Falklinge sehr gut in die neue Saison. Wir kassierten lediglich gegen die Gipfelstürmer eine Niederlage in unser schwächsten Partie. Unter Berlin-Liga seht ihr die weiteren Ergebnisse und den aktuellen Tabellenstand.

 

Am Samstag nehmen wir am Benefizturnier vom durstigen Holz teil. Der Erlös des Turniers geht an das neue Kindertages- und Nachthospiz BERLINER HERZ in Friedrichshain.

 

Liebe Grüße

1 thought on “News”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.